fairbeamtet logo

Die beste Private Krankenversicherung für Rechtsreferendare in Hessen

In Hessen fehlen Richter, Notare und Staatsanwälte. Seit dem 01.11.2019 können Rechtsreferendare in Hessen wieder verbeamtet werden. Du hast die Wahl zwischen der Gesetzlichen und der Privaten Krankenversicherung. Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile der beiden Krankenversicherungssysteme!

Private Krankenversicherung

✔︎ Leistungen auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten

✔︎ Optimales Tarifwerk für beste medizinische Versorgung

✔︎ Beiträge, die du im Alter bezahlen kannst

1. Informationen und Nachteile der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bei Rechtsreferendaren

Die Leistungen der GKV sind im Sozialgesetzbuch (SGB V) festgeschrieben und sind bei allen gesetzlichen Krankenversicherungen zu 95 Prozent identisch. Lediglich in 5 Prozent unterscheiden sich die gesetzlichen Krankenversicherungen voneinander und bestimmen selbst, welche Sonderleistungen sie gewähren. Manche Krankenkassen sehen Leistungen für alternative Heilmethoden vor, andere Mehrleistungen während der Schwangerschaft oder Kinderwunschbehandlung. Und wieder andere bieten zum Beispiel Vorteile bei der Zahnbehandlung. Der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung wird anhand des Bruttoeinkommens berechnet. Anwärter und Beamte müssen in der GKV den 100 prozentigen Beitrag alleine zahlen, da die GKV in Hessen nicht Beihilfekonform ist. I.d.R. bleiben deshalb meist nur chronisch Kranke Anwärter und Beamte in der gesetzlichen Krankenversicherung.

2. Die private Krankenversicherung (PKV) bietet Rechtsreferendaren viele Vorteile!

Vorteile für Rechtsreferendaren in der privaten Krankenversicherung. Die Tarife sind häufig günstiger als in der GKV. Anders als die GKV bildet die PKV (nach der Ausbildung) Alterungsrückstellungen. Du kannst dir die Leistungen individuell zusammenstellen. Privatpatienten werden häufig von Ärzten bevorzugt behandelt. Außerdem gibt es eine Leistungsgarantie, weil die Leistungen der privaten Krankenversicherung vertraglich geregelt sind und mindestens so lange fortbestehen müssen, solange du dort in deinem Tarif versichert bist.
Beitrag Anwärter Hessen GKV
Beitrag PKV Anwärter Hessen

3. Aber, wo Licht ist, ist auch Schatten!

Wer sich privat krankenversichert, geht auch eine große Verantwortung ein.

Mehr dazu erfährst du in diesen Artikeln:

private krankenversicherung abschließen
Private Krankenversicherung
KVExperte

12 fatale Fehler beim Abschluss einer PKV

Wenn du verbeamtet wirst und eine Private Krankenversicherung abschließen möchtest, kann vieles schiefgehen. In diesem Artikel erklären wir dir, wie du die 12 fatalsten Fehler vermeiden kannst!

Weiterlesen »
DBV oder Debeka
Debeka Private Krankenversicherung
KVExperte

DBV oder Debeka – Wer ist besser?

DBV oder Debeka – Welche der beiden typischen Beamten-Versicherer ist besser? Diese Frage stellen sich viele Beamte, die auf der Suche nach einer Privaten Krankenversicherung sind. Welcher der Beamten-Spezies hat die Nase vorn? Die Antwort liefern wir dir in diesem Artikel!

Weiterlesen »
günstige private krankenversicherung
Private Krankenversicherung
KVExperte

Der Fluch der billigen Beiträge in der Privaten Krankenversicherung

Kunden wollen oft das Unmögliche: billige Prämien, hohe Leistungen ohne Kürzungen und dauerhaft stabile Beiträge. Wenn Berater und Versicherer dies Versprechen, erleben alle eine Bauchlandung und riskieren die wirtschaftliche Existenz der Kunden. In diesem Artikel erkläre ich, warum billig und gut in der privaten Krankenversicherung einfach nicht zusammenpassen!!!

Weiterlesen »

Ich hoffe, dir hat mein Artikel gefallen.

Wenn ja, teile ihn mit deinen Freunden und Mitstudenten:innen bei Facebook, Twitter oder Instagram.

Liebe Grüße, euer
Sven von fairbeamtet.de

Kostenlose Beratung anfordern

Erstinformationen des Versicherungs­maklers gemäß § 15 VersVermV und die Informationen gemäß § 60 Abs. 2 VVG herunterladen
Online-Services
PKV
BU/DU
Blog
YouTube
Karriere
Unser Team