fairbeamtet icon

Barmenia Beitragserhöhung 2020 (PKV)

Vorsicht: Abzocke!!! Facebook weiß, dass du Beamter bist und liefert dir ständig tolle, verlockende Werbeanzeigen. Was wirklich hinter den verlockenden Angeboten steckt, verraten wir dir in diesem Artikel!

Inhaltsverzeichnis

Warum gibt es Beitragsanpassungen in der Privaten Krankenversicherung?

Personen, die schon ein paar Jahre privat krankenversichert sind, kennen das. Andere, die noch relativ frisch, vielleicht sogar erst seit ein paar Monaten, privat krankenversichert sind, trifft so ein Schreiben häufig schwerer. Sie wissen oft nicht, dass die letzte Beitragsanpassung schon Jahre zurückliegt. Viel mehr sehen sie, dass bereits nach ein paar Monaten die erste Beitragserhöhung kommt. Deshalb reagieren sie oft übertrieben ängstlich und sorgen sich, dass sie die Beiträge im Alter vielleicht nicht mehr stemmen können.

Ich kann euch beruhigen. Ihr müsst keine Angst haben! Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung – der PKV – sind vollkommen normal und vor allem sind sie notwendig.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wird auch jedes Jahr teurer!

In der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es ebenfalls Beitragssteigerungen. Die meisten bekommen davon nur nichts mit. Die Beiträge in der GKV steigen still und heimlich. Außerdem werden die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung direkt vom Lohn abgeführt. Viele befassen sich jedoch nicht jeden Monat mit der Lohnabrechnung und sehen nur das, was sie netto ausgezahlt bekommen. Daher fällt es der Mehrzahl der GKV-Versicherten gar nicht auf. Bei jeder Gehaltserhöhung steigt der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung und beinahe jedes Jahr wird die Beitragsbemessungsgrenze nach oben korrigiert. Dadurch zahlen gerade gutverdienende Menschen jedes Jahr mehr in der GKV.

Im Vergleich zur GKV bildet die PKV die so genannten Alterungsrückstellungen. Das heißt, dass eure PKV schon heute einkalkuliert, dass ihr mal älter und vermutlich mit steigendem Alter auch kranker werdet.

Wieso kommt es dann trotzdem hin und wieder zu einer Beitragsanpassung?

Warum kommt es eigentlich zur Beitragsanpassung (BAP)?

Deine PKV berücksichtigt also schon, dass du mal krank werden kannst. Was jedoch heute NICHT abzusehen ist, sind der medizinische Fortschritt, die Inflation und die steigende Lebenserwartung. Außerdem spielen die andauernden niedrigen Zinsen eine Rolle.

Nehmen wir als Beispiel HIV oder umgangssprachlich AIDS:

Früher salopp übersetzt mit Ab-In-Den-Sarg. Denn noch vor wenigen Jahren war die Diagnose ein Todesurteil. Heute verhindern moderne Medikamente den Ausbruch des HI-Virus. Dadurch haben Betroffene eine beinahe normale Lebenserwartung. Das Medikament kostet jedoch z.B. 1.600 Euro, monatlich! Infizierte sterben nicht mehr frühzeitig und nehmen das Medikament nun lebenslang. Für die Krankenversicherung entstehen viel höhere Kosten als noch vor wenigen Jahren.

Ein anderes Beispiel: Migräne Seit kurzem gibt es ein neues Medikament, das endlich die wohl erhoffte Wirkung bringt. Es hilft vielen.

Jedoch ist es ca. 10-mal teurer als frühere Medikamente.

Möchtest du auf diese Vorteile der medizinischen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung verzichten? Nein, natürlich nicht. Aber dafür mehr bezahlen? Das möchten die meisten allerdings auch nicht. Ich verstehe das! Auch ich ärgere mich im ersten Moment auch über eine Beitragsanpassung. Dann mache ich mir das, was ich dir gerade anvertraut habe, selbst bewusst.

„Aber meine Kollegen zahlen viel weniger für ihre private Krankenversicherung!!!“

Kommen wir zur Barmenia. Vielleicht fragst du dich jetzt, ob du nicht eventuell doch noch einmal vergleichen und ggf. die Krankenversicherung wechseln solltest. Manche deiner Kollegen zahlen schließlich weniger und sparen. Das möchtest du auch, denn du bist ja gesund.

Vorsicht Irrtum!

Mit der PKV der Barmenia hast du eine gute Wahl getroffen. Du hast einen der leistungsstärksten Tarife überhaupt. Und auch im Bereich des Service lässt die Barmenia kaum Wünsche offen. Man kann also sagen: »Du hast alles richtig gemacht!«

Du darfst jetzt nur nicht den Fehler machen und dich von der Werbeindustrie verunsichern lassen. Jedes Jahr zum Jahresende wirst du in den Medien – Fernsehen, Radio und Internet – mit Werbespots überschüttet. Du wirst massiv dazu aufgefordert, deine Versicherungen zu vergleichen. Die Autoversicherung und natürlich auch deine PKV. Denn es vergeht beinahe kein Jahr, in dem nicht irgendeine private Krankenversicherung die Beiträge erhöht. Und es reicht, dass du irgendwann mal nach ›günstige private Krankenversicherung‹ gegoogelt und deine persönlichen Daten auf eine der werbefinanzierten Seiten eingetragen hast. Damit hast du ein Dauerticket für das VersicherungsWechsel-Karussell abgeschlossen. Die Werbeindustrie hat deine E-Mail-Adresse und verwurstet sie jedes Jahr aufs Neue. Meist sogar mehrfach.

Ich möchte dir kurz erklären, wie das Versicherungs-Wechsel-Karussell funktioniert.

Hüte dich vor dem Versicherungs-Wechsel-Karussell!

Der Trick mit dem Versicherungs-Wechsel-Karussell!

Nehmen wir an, du hast dich von dem moppeligen Typen im TV verführen lassen. Der erklärt seiner aufgebrezelten Püppi freudig, dass sie dieses Jahr 2mal in den Urlaub fliegen, weil sie so viel Geld durch einen Online-Versicherungsvergleich eingespart haben. Oder, du bist auf eine der unzähligen Werbe- Emails hereingefallen, die dir weismachen wollen, dass du bis zu 80 Prozent Krankenversicherungsbeitrag sparen kannst. Und das sogar noch mit gleichen oder höheren Leistungen, wenn du deine PKV wechselst.

In dem Moment, wo du auf den Button mit »kostenlosen Vergleich anfordern« drückst, hat der Erste bereits gewonnen. Um einen Vergleich anzufordern, musst du nämlich deine persönlichen Daten preisgeben. Die Werbemafia erzeugt daraus nun einen sogenannten Lead. Diesen Lead verkauft sie dann für bis zu 200 Euro – pro Stück! – an einen Vertreter.

Der Vertreter möchte natürlich seinen Einsatz plus Gewinn wieder rausholen. Logisch, oder?

Und wann verdient der Vertreter an dir?

Du ahnst es bereits: Wenn du eine neue private Krankenversicherung bei ihm abschließt!

Selbst wenn du die allerbeste private Krankenversicherung der Welt hast, der Vertreter geht leer aus, wenn du nicht bei ihm neu abschließt und wechselst!

Aber es geht noch weiter. Die Werbemafia wird dich nächstes Jahr wieder mit tollen Versprechen und verlockenden Angeboten ködern. Das Versicherungskarussell beginnt auf ́s Neue!

Du hast verstanden, wie der Hase läuft?

Besonders günstige Tarife sind gefährlich!

Besonders günstige Tarife sind gefährlich und das Schlimme daran ist, du merkst es oft erst Jahre oder gar Jahrzehnte später!

Es kann am Anfang sogar sein, dass du wirklich weniger bezahlst und der Vertreter dir eine supergünstige PKV herausgesucht hat. Stolz kannst du deinen Kollegen nun erzählen, dass du der Geilste bist und am wenigsten für deine Krankenversicherung bezahlst.

Aber das böse Erwachen kommt meist erst Jahre später. Dann, wenn du älter, und vermutlich auch kränker geworden bist und feststellst, dass du auf hohen Kosten sitzen bleibst. Dein ach so herrlich günstiger Tarif hat nämlich meisten viele versteckte Leistungslücken und Begrenzungen. Vielleicht hast du aber auch Glück und merkst es schon früher. Z.B. wenn deine neue Krankenversicherung die Beiträge erhöht.

Besonders günstige Krankenversicherungen erkaufen sich günstige Beiträge nämlich häufig durch weniger Leistungen und niedrigeren Alterungsrückstellungen. Aber was solls, du kannst ja wieder vergleichen und das Versicherungs-Wechsel-Karussell erneut in Schwung bringen…

Wer gewinnt beim Versicherungs-wechsel-Karussell?

Eine alte Börsenweisheit, die auch auf die private Krankenversicherung zutrifft, lautet:

»Hin und her macht Taschen leer!!!«

Und genau wie bei der Altersvorsorge wird belohnt, wer durchhält!

Denn bei jedem Wechsel entsteht dir ein finanzieller Schaden. Deine angesparten Alterungsrückstellungen kannst du nur teilweise oder im schlimmsten Fall sogar gar nicht mitnehmen. Deine jetzige Versicherung freut das. Deine Alterungsrückstellungen kommen nämlich nun den Versicherten zu gute, die treu bleiben. Und mit jedem Wechsel wirst du älter und zahlst einen höheren Einstiegsbeitrag.

Beim Versicherungs-Wechsel-Karussell gibt es nur 3 Gewinner. Die Lead-Mafia, der Vertreter und deine frühere Versicherung, die deine Alterungsrückstellungen oder einen Teil davon einbehält. Du gehörst leider nicht zu den Gewinnern. Im Gegenteil, du bist der Loser, denn du finanzierst das Versicherungs-Wechsel-Karussell und trägst den finanziellen Schaden.

Gibt es Personen bei denen ein Wechsel der Krankenversicherung lohnt?

Natürlich gibt es Einzelfälle, bei denen ein Wechsel sinnvoll sein kann. Zum Beispiel, wenn in deiner Krankenversicherung ein hoher Risikozuschlag für eine längst ausgeheilte Krankheit enthalten ist. Dieser könnte bei einem Wechsel eventuell wegfallen.

Falls du das Gefühl hast, dass du einer dieser speziellen Einzelfälle bist, sprich uns an. Wir helfen dir gern.

Unser Versprechen an dich:

Wir werden dir ehrlich sagen, ob ein Wechsel für dich sinnvoll ist, oder nicht! Auch, wenn das heißt, dass wir an dir keinen Cent verdienen!

Unser Fazit zur Beitragsanpassung der Barmenia

Lass dir von einem Profi gesagt sein: die Beitragsanpassung der Barmenia fällt – im Vergleich zum Branchendurchschnitt – sehr moderat aus. Halte dich von der Werbemafia fern und fall nicht auf das Versicherungs-Wechsel-Karussell rein. Ähnlich wie auf einem Jahrmarkt wimmelt es nur so von Lügnern und Betrügern. Und lass dich nicht von Vertretern und Kollegen verunsichern.

Du hast jetzt verstanden, dass Beitragsanpassungen ganz normal sind und zur privaten Krankenversicherung dazugehören. Du hast verstanden, dass sie sogar wichtig sind, damit du weiterhin an neuen, modernen Behandlungsmethoden partizipieren kannst.

Wenn du trotzdem unsicher bist, ob du vergleichen oder gar die private Krankenversicherung wechseln sollst, trage dich im folgenden Kontaktformular ein. Wir helfen dir gerne!

Übrigens: Unsere Beratung ist für dich kostenlos!

Liebe Grüße, euer Sven von fairbeamtet.de

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Ja. Unsere Beratung kostet dich keinen Cent. Wenn wir gemeinsam die passsende Krankenversicherung für dich finden, bekommen wir von der Versicherungsgesellschaft eine Provision.
Nein. In den Beiträgen deiner privaten Krankenversicherung sind die Provisionen (heißt bei Maklern: Courtagen) enthalten. Der Beitrag ist daher immer gleich, egal ob du direkt oder über einen Makler abschließt.
  1. Es kostet dich nichts.
  2. Wir helfen dir Fehler zu vermeiden.

Wie du im Artikel oben lesen kannst, gibt es eine ganze Reihe von Fehlern, an die du zunächst gar nicht denkst. Wir helfen dir, die passende Krankenversicherung zu finden, die wirklich ein Leben lang hält.

Ausschließlich die ausgebildeten Experten aus unserem Team werden sich bei dir melden. Deine Daten sind bei uns in sicheren Händen. Garantiert.
In einem ersten Telefonat fragen wir nach deiner Situation und deinen Wünschen. Außerdem benötigen wir ein paar persönliche Angaben. Nach der Registrierung als Interessent erhältst du eine Terminbestätigung mit weiteren Informationen sowie dem Termin für die Online-Beratung. Die dauert ca. 60 bis 90 Minuten. Danach bekommst du deinen individuellen Vergleich und kannst alles in Ruhe prüfen.

Definitiv JA. In der Beratung verwenden wir Vergleichssysteme, in denen alle Krankenversicherungen und alle Tarife enthalten sind. Alles ist transparent. Das heißt aber nicht automatisch, dass wir alle Tarife empfehlen oder nur nach dem billigsten Preis suchen. Grundsätzlich steht die Qualität an erster Stelle.

Diese Artikel könnten dich interessieren!

Finanztest 11/2019

„Der große PKV-Test“

Wie gut ist der Test wirklich?

11 FATALE Fehler

beim Abschluss

einer PKV

Der Fluch der billigen Beiträge in der PKV